Warning: include(../../../zz_hp/_kopf3.php): failed to open stream: No such file or directory in /www/htdocs/pallotti/klaus/foto/briefe/brf_0807.php on line 11

Warning: include(../../../zz_hp/_kopf3.php): failed to open stream: No such file or directory in /www/htdocs/pallotti/klaus/foto/briefe/brf_0807.php on line 11

Warning: include(): Failed opening '../../../zz_hp/_kopf3.php' for inclusion (include_path='.:/usr/share/php:..') in /www/htdocs/pallotti/klaus/foto/briefe/brf_0807.php on line 11

Abgesendet an 8 verschiedene Fotozeitschriften am 21.7.08:
(Fassung hier stilitisch noch etwas überarbeitet)

Sehr geehrte Damen und Herren,
seit über 25 Jahren fotografiere ich mehr als nur die Familienfotos. Seit 2003 bin ich in der Welt der Digitalfotografie. Die Nikon D70 ist noch immer meine Spiegelreflex-Kamera. Daneben habe ich für den Alltag die Canon PowerShot S5 IS und diverse Kompaktkameras. Jährlich fotografiere ich zwischen 5.000 und 10.000 Bilder.
Meine Unzufriedenheit über die von mir festgestellte Entwicklung der Kompaktkameras schreibe ich Ihnen, weil ich davon ausgehe, dass
a) der Markt der Kompaktkameras auch Profis interessiert
b) Kompaktkameras noch immer die häufigsten verkauften Kameras sind
c) ich dieser von mir festgestellten Entwicklung etwas entgegensetzen will.
Sie dürfen gerne dieses E-Mail als Leserbrief veröffentlichen oder als Grundlage für einen von Ihnen verfassten Artikel verwenden. Mein Anliegen ist, dass die Hersteller mehr auf die Betriebssicherheit ihrer Produkte achten.
Für Rückfragen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung. Am besten erreicht man mich zwischen 7 und 10 Uhr unter xxx-xxx.
Es würde mich sehr freuen, wenn Sie hierzu kurz Kontakt mit mir aufnehmen würden.
Mit freundlichen Grüßen,
Klaus Schäfer

Segen und Fluch der Kompaktkameras
Beobachte Entwicklung von Kompaktkameras
Als Grundlage dieses Artikels dient ein Vergleich zwischen der Canon PowerShot A530 (seit März 2006) und der Nikon Coolpix P50 (Oktober 2007). Für beide Kameras gab ich beim Kauf jeweils knapp 200 Euro aus. Damit liegen beide Kameras zum Zeitpunkt des Erwerbs in der gleichen Preisklasse.
In den 18 Monaten stelle ich eine Entwicklung fest, die ich nicht gut heißen kann und von der ich thematisch noch nie was gelesen habe, noch nicht mal in den Test der Kameras, die Betriebssicherheit.
Die Canon A530 kam in die Jahre und sollte eine zeitgemäße Nachfolgerin erhalten, die ihr ebenbürdig ist. Verschiedene Testberichte und meine Anforderungen (AA-Akkus zur Stromversorgung, mind. 30 mm Weitwinkel, optischer Sucher und SD-Cards als Wechselspeicher) führten mich schließlich zur Nikon P50. Die neuen Möglichkeiten der Kamera begrüßte ich als technische Entwicklung in den 18 Monaten. Dazu gehören:
* Blitzlicht mit +-2 Blenden einstellbar
* Intervall-Aufnahmen zwischen 30 sec und 60 min
* Autofokus neben Auto und Makro auch Berge (auch für Aufnahmen von Wolken prima geeignet).
Zoomschalter
Als ich mit der Nikon P50 die ersten Bilder machen wollte, erlebte ich die erste Enttäuschung. Der Zoomschalter liegt nicht - wie es inzwischen Standard ist - vorne am Auslöser und kann mit dem Zeigefinger betätigt werden, sondern auf der Rückseite und wird mit dem Daumen betätigt. Als Brillenträger, der meist mit dem Sucher fotografiert, komme ich damit immer wieder in Konflikt mit meiner Brille. Schon hier bekam ich den Eindruck, dass die Kamera ausschließlich im Entwicklungslabor erstellt wurde, ohne auf die Praxistauglichkeit zu achten.
Manuelle Betriebsunsicherheit der Rückseite
Den größten Wermutstropfen erhielt ich in der weiteren Handhabung der Nikon P50. Von der Canon A530 bin ich es gewohnt, die Kamera schussbereit mit ausgeschaltetem Display in der rechten Hand zu tragen, mitunter auch stundenlang. So war ich für einen Schnappschuss immer bereit.
Bei der Nikon P50 musste ich bald feststellen, dass sie immer wieder verstellt war. Meist verstellte sich die Einstellung für die Unter- und Überbelichtung am 4-Wege-Wippschalter, der bei der Nikon P50 4 Funktionen beinhaltet und ohne Druckpunkt zu betätigen ist. Bei der Canon A530 sind es nur 2 Funktionen, aber dafür besitzt dieser 4-Wegeschalter spürbare Druckpunkte. Ich sehe dieses Fehlen des Druckpunktes bei der Nikon P50 als Entwicklung in die falsche Richtung. Zwar gab es vereinzelt mit der Canon A530 vereinzelt auch ungewollte Verstellungen, aber bei der Nikon P50 sind sie eher die Regel.
Fehlender Betriebszustand nach dem Einschalten
Die Canon A530 zeigt nach dem Einschalten die wichtigsten Werte der Einstellungen, dies für 2 sec auch bei ausgeschaltetem Display. Die Nikon P50 verschweigt diese Angaben bei ausgeschaltetem Display. Da frage ich mich, warum kaufe ich denn eine Sucherkamera (kann mit ausgeschaltetem Display betrieben werden), wenn sie mir nicht zumindest kurz nach dem Einschalten den Betriebszustand mitteilt. Damit lässt sich auch nicht die ungewollte Fehleinstellung der Nikon P50 feststellen.
Somit gab es anfangs Reihen von falsch belichteten Bildern, weil mein Daumen bzw Daumenballen beim Tragen der Kamera immer wieder ungewollt auf den 4-Wege-Wippschalter kam. Durch diese ärgerliche Misserfolge lernte ich, die Kamera immer wieder zu kontrollieren, in welchem Betriebszustand sie sich momentan befindet. Oft stelle ich Zustände fest, die ich nicht bewusst eingestellt habe.
Manuelle Betriebssicherheit am Betriebsarten-Wahlschalter
Das Rad für die Wahl der Betriebsarten ist bei der Canon A530 und der Nikon P50 rechts oben angebracht. Der Unterschied liegt jedoch im Detail. Bei der Canon A530 musste fast schon Gewalt aufgebracht werden, um in eine andere Betriebsart zu schalten - was ich für die Betriebssicherheit ausgesprochen gut finde. Bei der Nikon P50 genügt ein zartes Streifen und schon ist eine andere Betriebsart eingestellt. Mitunter bleibt das Stellrad auch zwischen den Betriebsarten stehen, was wenigstens mit einer entsprechenden Fehlermeldung auf dem Display quitiert wird.
Fazit
Verschiedene Neuerungen der Kamera nehme ich freudig an und will sie nicht mehr missen, doch die mangelnde Betriebssicherheit ist etwas, was ich nicht hinnehmen will. Dabei wäre es bei der Nikon P50 mit einem einfachen Lock-Schalter links oben neben der Display-Taste sicher zu stellen, die Einstellungen der Kamera einzufrieren und gegen versehentliche Veränderungen zu schützen.
Bei Kernkraftwerken wird vom GAU gesprochen, dem "größten anzunehmenden Unfall". In der EDV spechen Programmierer vom DAU, dem "dümmsten anzunehmenden User". Diesen DAU sollten sich die Kameraherstellen für ihre Produkte auch immer wieder vor Augen halten und ihre Kameras nicht nur in Labors entwickeln, sondern auch von der Betriebssicherheit her überprüfen lassen.
Es kann doch nicht angehen, dass im 21. Jahrhundert der Fotograf seine Gedanken ständig dabei haben muss, ob sich die Kamera auch noch in dem Betriebszustand befindet, den er ihr bewusst gegeben hat.
Neben diesen Punkten der Betriebssicherheit habe ich eine Gegenüberstellung der Caonon A530 und der Nikon P50 in Tabelle erstellt und ins Netz gestellt (http://www.schaefer-sac.de/fotoap_1.php). Hieran können sich Kamerahersteller orientieren, was ich als Kunde für den Markt von Kompaktkameras will. Das ist weniger der Trend zu mehr Pixel - wer macht denn mit diesen Kameras schon Abzüge größer als DIN-A4? Da ist ein Wunsch zu mehr Funktionalität und Betriebssicherheit.


Anhang: Diebstahlsicherung
Eine willkommene Neuerung wäre es, wenn alle Digitalkameras (Handy, ...) passwortgeschützt die Adresse des Besitzers in das EEPROM geschrieben werden würde. Damit ließe sich nach Verlust oder Diebstahl leicht der Besitzer der Kamera ausfindig machen. Damit würde die Kamera als Diebesgut untenteressant werden. Fundbüros hätten es leichter, die Kameras den Besitzern wieder zuzuführen.
Diesen Beitrag arbeite ich Ihnen gerne noch detaillierter aus.

Anfang der Seite
Warning: include(../../../zz_hp/_ende3.php): failed to open stream: No such file or directory in /www/htdocs/pallotti/klaus/foto/briefe/brf_0807.php on line 129

Warning: include(../../../zz_hp/_ende3.php): failed to open stream: No such file or directory in /www/htdocs/pallotti/klaus/foto/briefe/brf_0807.php on line 129

Warning: include(): Failed opening '../../../zz_hp/_ende3.php' for inclusion (include_path='.:/usr/share/php:..') in /www/htdocs/pallotti/klaus/foto/briefe/brf_0807.php on line 129