Warning: include(../../../zz_hp/_kopf3.php): failed to open stream: No such file or directory in /www/htdocs/pallotti/klaus/foto/kriterien/aufnahme.php on line 11

Warning: include(../../../zz_hp/_kopf3.php): failed to open stream: No such file or directory in /www/htdocs/pallotti/klaus/foto/kriterien/aufnahme.php on line 11

Warning: include(): Failed opening '../../../zz_hp/_kopf3.php' for inclusion (include_path='.:/usr/share/php:..') in /www/htdocs/pallotti/klaus/foto/kriterien/aufnahme.php on line 11

Fotografieren und Ablegen der Aufnahmen
 

Canon A530
Nikon P50
Panasonic LZ10
Canon A1200
Nikon L25

oben die Angaben von Canon A530

 

unten die Angaben von Nikon L25

Anzeige der noch zu verfügbaren Bilder

9.999
1.800
99.999
9.999

Die Anzahl der noch verfügbaren Bilder soll nicht mit einem 999 oder 9.999 enden, sondern soll wirklich die Anzahl der noch verfügbaren Bilder auf einer leeren 32 GB SDHC bei 3 MegaPixel Auflösung anzeigen. Somit sollte die Anzeige wirklich bis 99.999 reichen.

Belichtungsmessung a) + / b ) -
a) + / b) -
a) + / b) +
a) - / b) -

Ein korrekt belichtetes Bild ist entscheidend für dessen Qualität. Unter normalen Bedingungen - gleichmäßige Helligkeit - erfüllen diese 4 Kameras ihre Aufgabe. Doch es gibt Situationen, in denen lässt sich die Belichtungsmessung austricksen:

  • a) Kamera wird im dunklen Raum gehalten und soll plötzlich ein Bild von draußen (hell) aufnehmen. Dies Bilder sind völlig überbelichtet. - Im umgekehrten Fall sind sie völlig unterbelichtet.
  • b) Die Kamera soll Reihenaufnahmen machen. Dabei nimmt sie die Belichtung des 1. Bildes für die gesamte Reihe. Ändern sich jedoch während der Reihe die Lichtverhältnisse - weil z.B. das Objekt vom Licht in den Schatten geht -, so werden die Blder über- bzw. unterbelichtet.

Die Zeit sollte sein, um für jedes Bild - für Schnappschüsse wie auch bei Reihenaufnahmen - die Belichtung zu messen, und wenn es nur eine grobe Messung ist.
Unter Schnappschuss verstehe ich, wenn die Kamera zwar eingeschaltet ist, sie aber vom Fotograf genommen und unter völlig anderen Bedingungen (Licht und Entfernung) auf den Auslöser gedrückt wird.

Fokusierungszeit a)
a)
b)
a)

Die Zeit der Fokusierung sollte möglichst kurz sein, damit man Schnappschüsse nicht verpasst. Hierzu gehen die Hersteller zwei deutlich erkennbare Wege:

  • a) Sie bauen eine schnelle Kamera.
  • b) Die Kamera macht zwar schnell Aufnahmen, diese sind jedoch unscharf.

Die Einstufung der Kamera wurde von mir subjektiv vorgenommen.

Auslösezeit

Ja
Ja
Ja
Ja

Die Auslösezeit sollte nach dem Fokusieren bei 0,1 Sekunde liegen.
Es kommt immer wieder vor, dass der richtige Augenblick abgewartet werden muss, so z.B.:

  • Schmetterling hat Flügel kurz offen
  • Biene ist beim Wegfliegen
  • Menschen reagieren auf ein zu erwartendes Ereignis sehr heftig
  • Sportereignis (Torschuss)
Dieser einmalige Augenblick soll festgehalten werden und nicht durch eine lahme Kamera verpasst werden.
Zoom -
-
Ja
-
Wie bei der LZ10 soll der optische Zoombereich von der Auflösung abhängig sein: Bei 10 MegaPixel ist 5-fach Zoom möglich, bei 7 MegaPixel 7-fach Zoom, bei 5 MegaPixel 10-fach Zoom. D.h. die Kamera nutzt immer die volle Leistung des Sensors aus, auch bei verminderter Auflösung, obwohl der digitale Zoom augeschaltet ist.
Digitaler Zoom - wozu braucht man das?
Blitzleistung verändern

-
Ja
Ja
?

Die Blitzleistung soll bis +-2 Blenden einstellbar sein.
Dies ist für Makroaufnahmen oder dunkle Flächen sehr wichtig.
Bildfolge

-
-
-
?

Die Bildfolge soll bei mind. 3 Bilder/Sekunde liegen.
Damit kann der Fotograf kurzfristig selbst eine hohe Bildfolge manuell erwirken, wenn sich ein Ereignis unerwartet einstellt, das er mit einer Reihe von Bilder festhalten will, weil er das beste Bild aussuchen oder den Ablauf eines Ereignis festhalten will.

Video-Aufnahmen

-
-
-
-

Während der Video-Aufnahmen sollen normale Fotos aufgenommen werden können (siehe: Canon S5 IS).
Reihenaufnahmen 3 Bilder /sec
1 Bild /sec
?
1 Bild / sec
Die Frequenz der Reihenaufnahmen schwankt bei diesen Kameras sehr. Trotz fortscheitender Technik ist in dieser gleichbleibenden Preisklasse eine Verlangsamung der Reihenaufnahmen festzustellen. - Die Angaben sind von mir grob geschätzt.
Intervall-Aufnahmen

-
Ja/nein
-
-

Intervallaufnahmen sollen frei wählbar zwischen 1 sec und 1 h in allen Auflösungen der Kamera möglich sein.
Die mitgelieferte Software soll die einzelnen Bilder zu komprimierten Videoclips zusammenfügen können, mit 5, 10, 15, 20, 25, und 30 Bilder/sec.
Datums-Ordner

Ja/nein
-
-
-

Mit dem Beginn eines neuen Tages soll ein neuer Ordner angelegt werden, in dem die Bilder dieses Tages abgelegt werden, auch wenn es über 1.000 sein sollten.
Der Ordner soll das Datum im Format JJJJMMDD als Ordnername erhalten.
In der Übersicht liegen dann die Ordner
20080822
20080823
20080824 usw.
direkt untereinander.
Diese aussagekräftige Ordnung ist besonders im Urlaub, auf Reisen und in der Entwicklung sehr hilfreich. Es erleichtert das Sortieren der Bilder enorm.
Panorama-, Intervall- und Reihenaufnahmen sollen als weitere Unterverzeichnisse zu dem jeweiligen Tag eingefügt werden.

Abspeichern der Bilder

-
-
-
- *

Das Abspeichern der Bilder soll völlig im Hintergrund erfolgen und die Bedienung der Kamera nicht beeinflussen.
Während die Kamera die Bilder abspeichert, soll die Kamera voll einsatzfähig bleiben, d.h. sofort nach dem Auslösen soll gezoomt werden oder das nächste Foto ausgelöst werden.
Ist aus technischen Gründen das Abspeichern der Bilder im Hintergrund nicht möglich, so soll ein so großer Zwischenspeicher eingebaut werden, der bei max. Auflösung mind. 12 Bilder zwischenspeichern kann.
Grundsatz:
Das Abspeichern der Bilder soll das Fotografieren in keinster Weise beeinträchtigen.
Dateinamen

-
-
-
-

Der Dateiname der Bilder und Ordner sollte im 8.3-Format (8-Zeichen - Punkt - 3 Zeichen) von MSDOS abgelegt werden.
Für die 8 Zeichen des Dateinamens sollen max. 3 Zeichen für die Kennung der Bilder verwendet werden, so z.B.
- CP012345.JPG = Canon Picture
- NP012345.JPG = Nikon Picture
Für die automatische Nummerierung der Bilder sollten mind. 5 Stellen zur Verfügung stehen (0-99.999), noch besser wären 6 Stellen.
Bilder aus Panorama-, Reihen- und Intervall-aufnahmen (1)

-
Ja/nein
-
-

Bilder aus Reihen- und Intervallaufnahmen sollen in einem eigenen Ordner mit neuer Zählung (0-999.999) der Bilder abgelegt werden.
Dieser eigene Ordner soll als Unterordner in den aktuellen Ordner eingefügt werden und den Namen der ansonsten nächsten Aufnahme erhalten, so z.B.:
CP02545.JPG
CP02546.JPG
CP02547.PAN = Ordner für Panoramaaufnahme
CP02548.INT = Ordner für Intervallaufnahme
CP02549.REI = Ordner für Reihenaufnahme
CP02550.AVI = Videoclip
CP02551.JPG
CP02552.JPG
Damit tut sich die Kamera auch leichter, die letzten Bilder auch im Mischbetrieb korrekt anzuzeigen.

ansehen der letzten Aufnahmen

Ja
Ja/nein
Ja
Ja

Die letzten Aufnahmen sollten immer angesehen werden können.
Dies soll auch gelten, wenn zwischen den Betriebsarten wild gewechselt wurde.
akustische Signale

5
E / - / A / S / T / - / -

2
- / - / A / - / T / - / -

?

4
E / - / A / S / T / - / -

Die akustischen Signale sollen je nach Art deutlich voneinander zu unterscheiden sein. - Hier ist die A530 vorbildlich.
- Einschalten der Kamera
- Fokusierung nicht möglich
- Auslöser
- Selbstauslöser
- Tastendruck
- Warnung (z.B. Verwacklungsgefahr)
- Fehler (z.B. Drehschalter nicht richtig in Position)
Gerad da, wo es auf akustische Signale ankommt - bei Warnungen und Fehlern - sind alle diese Kameras stumm. So entstehen Bilder mit falschem Fokus, verwackelt und anderen Fehlern, die der Fotograf während der Aufnahme gar nicht bemerkt. Dabei wären gerade hierbei akustische Signale sehr wichtig, um auf diese Warnungen bzw. Fehler hinzuweisen.

akustische Signale Ja
Ja
Ja
Ja
Die unterschiedlichen akustischen Signale sollen individuell in der Lautstärke bis lautlos variiert werden können. - Hier ist die A530 in der Menüführung vorbildlich.
Es soll möglich sein, eine völlig lautlose Digitalkamera einzustellen. - Schön wäre es, wenn es hierzu im Menü eine zentrale Einstellung für lautlose Kamera geben würde. Die A1200 bietet dies, aber mit einer eigenen Einstellung am Drehschalter. Damit gehen andere Betriebsmodi verloren.
* Trotz SDXC braucht die A1200 für das Abspeichern der Bilder am längsten und sperrt dabei die Kamera völlig.

Anfang der Seite Hierarchie der Dateiablage
Die Dateiablage soll dem nachfolgenden streng hierarchischem Prinzip entsprechen:
  Name des Ordners Name des Bildes bzw. Subordner Aufnahmen der Panorama-, Reihen- und Intervallaufnahmen
a Canon.530 CP001234.JPG  
b   CP001235.JPG  
c   CP001236.INT CP000001.JPG
d     CP000002.JPG
e     CP000003.JPG
f Nikon.P50 NP000001.JPG  
g   NP000002.REI NP000001.JPG
h     NP000002.JPG
i     NP000003.JPG
j 20080823.P50 NP000003.JPG  
k   NP000004.JPG  
l   NP000005.JPG  
m   NP000006.PAN NP000001.JPG
n     NP000002.JPG
o     NP000003.JPG
p   NP000007.JPG  
  Hauptverzeichnis Unterverzeichnis  
"INT" = Kennzeichnung für Dateiordner mit Intervallaufnahmen (automatisch alle paar Sekunden bzw. Minuten, je nach Einstellung der Kamera)
"REI" = Kennzeichnung für Dateiodner mit Reihenaufnahmen (schnell folgende Aufnahmen bei gedrücktem Auslöser)
"PAN" = Kennzeichnung für Panoramaaufnahmen

Anfang der Seite

 

Impressum
Zurück zur Startseite
an mich